Donnerstag, 22. September 2016

Für und Wider von selbsttönenden Gläsern

Phototrope Linsen, die auch als selbsttönende Brillengläser bekannt sind, passen sich an die Lichtintensität ihrer Umgebung an und verbessern damit die Sicht. Damit sind derartige Gläser besonders gut geeignet für Menschen, die Schwierigkeiten mit der Sicht bei starker Sonneneinstrahlung haben oder empfindlich auf helles Licht reagieren. Die Linsen derartiger Brillen dunkeln automatisch ein, wenn Sie ultravioletter Strahlung ausgesetzt sind, wodurch aus einer normalen Brille eine Sonnenbrille wird. Begibt sich der Träger in ein Gebäude oder sonst in eine dunklere Umgebung, verwandelt sich die Brille wieder zurück.

Vorteile selbsttönender Linsen

Vorteile selbsttönender Linsen
Vorteile selbsttönender Linsen
Für das Tragen selbsttönender Brillen warden viele Vorteile angeführt, darunter finden sich folgende Argumente: 

•    Phototrope Gläser sind in einer Vielzahl an Schattierungen zwischen Braun und Grau erhältlich, sodass für jeden Stiltyp eine passende Brille erhältlich ist.
•    Die sich an die Lichtverhältnisse anpassenden Gläser beugen einer Ermüdung der Augen vor und schonen Ihre Augen sowohl innerhalb von Räumlichkeiten als auch im hellsten Tageslicht. Da die Gläser sich selbstständig und sehr schnell an die Helligkeit der Umgebung anpassen, müssen Sie keine Sorgen haben, sich zu irgendeinem Zeitpunkt mit Gläsern der falschen Tönung herumzuschlagen.
•    Phototrope Gläser ändern ihre Tönung innerhalb von nur einer halben Minute. Auch wenn Sie sich in einem Raum mit künstlichem Licht aufhalten, behalten die Gläser eine etwa 5%ige Schattierung bei.
•    Selbsttönende Brillen helfen Ihnen dabei, Geld zu sparen, da Sie nicht Sonnenbrille und Sehhilfe separat erstehen müssen.
•    Weiter helfen die eindunkelnden Gläser dabei, ihre Empfindlichkeit gegenüber ultravioletter Strahlung zu reduzieren. Dadurch verringert sich auch das Risiko, später an typischen Alterserkrankungen des Sehapparats zu erkranken, wie etwa Grauer Star.
•    Brillen diesen Typs sorgen für eine klare Sicht und lassen Farben auch bei grellstem Sonnenlicht lebendiger erscheinen.
•    Selbsttönende Gläser eignen sich ideal sowohl für Erwachsene wie auch für Kinder, die ungern mit zwei Paar Brillen jonglieren. Indem sie die Augen ihrer Träger vor ultravioletter Einstrahlung schützen, beugen sie späteren Schäden an der Netzhaut vor.
•    Phototrope Gläser warden aus leichten Materialien hergestellt. Verschiedenste Linsen sind in selbsttönender Form erhältlich – darunter Gleitsichtgläser, Zweistärkenlinsen und gewöhnliche Sehhilfen.

Nachteile selbsttönender Gläser

Nachteile selbsttönender Gläser
Nachteile selbsttönender Gläser

Es gibt nicht viele Gründe, die gegen phototrope Linsen sprechen, aber hier wollen wir sie Ihnen dennoch vorstellen:

•    Sie könnten sich gezwungen sehen, Ihre selbsttönende Brille abzunehmen, wenn Sie im Freien fotografiert werden. Denn aufgrund der umgebenden UV-Strahlung werden sich die Gläser automatisch abdunkeln und damit Ihre Augen verdecken. Sollten Sie also nicht unbedingt einen ultracoolen Eindruck erwecken wollen, müssen Sie Ihre Brille kurz absetzen.
•    Während manche Hersteller Brillen herausgebracht haben, die auch den Bedürfnissen von Autofahrern entspricht, eignen sich selbsttönende Brillen nicht fürs Fahren. Da bereits die Windschutzscheibe die UV-Strahlen blockiert, reagieren die selbsttönenden Gläser im Innenraum des Fahrzeugs nicht. Fahrer von Cabriolets sind von diesem Umstand allerdings selbstverständlich nicht betroffen.
•    Phototrope Linsen sind bislang nicht in polarisierter Form erhältlich. Falls Ihre Augen also lichtempfindlich sind, gibt es bislang keine Möglichkeit, sich mit selbsttönenden Brillen zugleich auch gegen stark blendende Strahlung oder Reflexionen zu schützen. Allerdings kann man positiv vermerken, dass polarisierte selbsttönende Gläser wohl in einigen Monaten auf dem Markt erhältlich sein sollten.

Montag, 29. August 2016

Sonnenbrillen als Kunstwerke!? – Warum eigentlich nicht..?

Wenn wir an Sonnenbrillen denken, sehen wir sie meist vor uns an Orten, an denen sie wohl am ehesten hingehören: auf dem Kopf ihrer Träger oder in einer schützenden Brillenbox. Aber manche Leute sehen in Sonnenbrillen auch ein erstaunliches kreatives Potential und stellen aus ihnen fantastische Sachen her. Natürlich stellen nicht alle dieser „Kunstwerke“ wirklich Kunst im eigentlichen Sinne dar, aber wir wollen Ihnen heute einige dieser Objekte vorstellen und Sie nach Ihrer Meinung zu den kreativen Kreationen fragen:


- Fangen wir mit etwas Simplem an: einer Sonnenbrillen-Halskette
 

- Das sieht schon etwas origineller aus: ein extremer Sonnenbrillen-Haarschnitt.

- Weiter geht’s mit einem hochmodischem Entwurf: ein Kleid in Form einer Sonnenbrille.

- Für absolute Sonnenbrillen-Liebhaber präsentieren wir Sonnenbrillen-Deko für die Wohnzimmerwand.

- “Handliche” Körperkunst: Fingernägel im Sonnenbrillen-Design.

- Auch keine schlechte Werbefläche: Kreative Reklame für Sonnenbrillen.

- Falls Sie aus irgendeinem Grund viele Sonnenbrillen herumliegen haben, probieren Sie doch auch mal, einen Lampenschirm aus Sonnenbrillen zu basteln.

- Teilen Sie uns mit, welches der obigen Bilder Ihnen am besten gefällt!

…und vergessen Sie nicht, unseren Online-Shop für Sonnenbrillen und Brillenfassungen zu besuchen, wenn Sie sich selbst eine neue Sonnenbrille gönnen wollen.

Donnerstag, 11. August 2016

Was versteht man unter polarisierenden Brillengläsern?

Was versteht man unter polarisierenden Linsen?
Was versteht man unter polarisierenden Linsen?
Polarisierende Sonnenbrillen sind Sehbehelfe, welche speziell zu dem Zweck designt wurden, blendende Glanzlichter zu reduzieren und den Kontrast der wahrgenommenen Lichtstrahlen zu erhöhen. Denn Bledung verändert die Wahrnehmung der Farbe der Objekte und macht es uns schwerer, die einzelnen Farben gesondert wahrzunehmen.
Anders als gewöhnliche Sonnenbrillen besitzen polarisierende Modelle die Fähigkeit, die blendenden Strahlen gezielt zu eliminieren, statt das gesamte Sichtfeld einheitlich abzudunkeln. Zwar vermögen konventionelle Sonnenbrillen durch ihre einheitliche Tönung auch störende Blendung abzuschwächen – zugleich unterdrücken sie dadurch aber auch andere, subtile Details in unserer Umgebung.

Polarisierende Linsen bestehen aus einem transparenten Material, normalerweise Glas oder Plastik, welches bestimmte Arten von Lichtwellen blockiert. Sonnenbrillen aber auch Kameralinsen sind oftmals polarisierende, um so die von glatten Oberflächen ausgesendeten blendenden Reflexionen zu reduzieren. Ursprung derartiger Reflexionen können etwa Wasseroberflächen sein oder ein im Sonnenlicht spiegelndes Auto.
Auf ähnliche Weise wie Jalousien die Menge an Licht kontrollieren, die durch ein Fenster ins Innere des Raumes fällt, können auch polarisierende Gläser einer Brille bis zu 50% des einfallenden Lichts blockieren. Der Träger oder die Trägerin der Brille sieht zwar in den meisten Fällen weiterhin klar, jedoch sind Grellheit und Blendungswirkung des Lichts abgeschwächt.

Wie funktionieren diese Linsen?
Wenn Licht von einer glatten Oberfläche reflektiert wird, passiert es für gewöhnlich, dass die meisten Strahlen in eine bestimmte, gemeinsame Richtung geleitet werden – entweder in horizontaler, vertikaler oder diagonaler Direktion. Diesen Effekt bezeichnet man als Polarisation. Sonnenlicht, das von einer Wasseroberfläche, einer Straße, oder einem metallenen Gegenstand zurückgeworfen wird reflektiert meist horizontal und fällt mit großer Intensität in unsere Augen, wodurch wir geblendet werden. Die meisten für Brillen verwendeten polarisierenden Linsen sind mit winzigen vertikalen Streifen laminiert, welche es nur den in vertikalem Winkeln einfallenden Strahlen erlauben, zum Auge des Brillenträgers durchzudringen. Weil damit die horizontal einfallenden Lichtwellen nicht durch den Filter dringen können, wird die Blendungswirkung auf unserer Netzhaut eliminiert.

Linsen können zu unterschiedlichem Ausmaß und auf verschiedene Weise polarisierende Eigenschaften besitzen. Die günstigsten polarisierenden Sonnenbrillen weisen einen dünnen Film auf, der auf der Innenseite der Linse aufgetragen wurde. Bei vielen Linsen von höherer Qualität befindet sich dieser Laminatfilm zwischen zwei Schichten des Linsenmaterials, wodurch verhindert werden soll, dass der Film abgerieben oder abgekratzt wird. Außerdem ist die Polarisation umso wirkungsvoller, je dichter der Laminatfilm ist.

Heutzutage freuen sich polarisierende Sonnenbrillen bei Sportsenthusiasten wie Skifahrern, Golfspielern, Fahrradfahrern und Joggern sowie bei der breiten Öffentlichkeit immer größerer Beliebtheit. Obwohl sie teurer sind als konventionelle Sonnenbrillen, können polarisierende Sonnenbrillen durch ihre Fähigkeit überzeugen, dass sie störende Glanzlichter, die von Schnee, Wasser oder Glas ausgesendet werden, zu eliminieren vermögen. Insbesondere Autofahrer profitieren von der Polarisation ihrer Brillengläser, weil diese auch die von der Oberfläche der Straße ausgehenden Reflexionen blockieren können.

Samstag, 23. Juli 2016

Was sind Gläser mit Verlaufstönung?

So definiert sich die sogenannte Verlaufstönung:

Sonnenbrille mit verlaufsgetönten Gläsern
Eine Sonnenbrille mit verlaufsgetönten Gläsern
   Bei verlaufsgetönten Gläsern ist das Maß der Lichtbrechung unterschiedlich und ändert sich graduell entlang der Länge der Linse. Die Gläser sind am oberen Rand dunkler getönt und werden zum unteren Rand hin graduell heller. Sonnenbrillen mit derart leicht getönten Gläsern finden sich vor allem im Bereich der Modebrillen.

   Verlaufsgetönte Sonnenbrillen weisen oft auch einen sich graduell steigernden Schutzfaktor auf. Dabei ist der UV-Schutz am oberen Rand am stärksten, während er nach unten hin langsam nachlässt.

   Falls Sie sich im Freien verschiedensten Aktivitäten widmen und Sie gerne eine klare Sicht haben und zugleich Ihre Augen vor zu starker Sonneneinstrahlung schützen, dann stellt eine Sonnenbrille mit verlaufsgetönten Gläsern für Sie eine sinnvolle Option dar. 

   Linsen mit Verlaufstönung sind nicht nur ein modisches Highlight, sondern die stufenweise ansteigende Tönung kann sich auch als nützlich erweisen, etwa beim Autofahren. Damit stellen verlaufsgetönte Gläser unter ästhetischen wie funktionalen Gesichtspunkten die perfekte Wahl dar.

Dienstag, 12. April 2016

Welche Sonnenbrillen-Trends modebewusste Männer 2016 kennen sollten



Seit ihrer Erfindung zu Beginn des 19. Jahrhunderts haben sich Sonnenbrillen zu einem wichtigen Trend in der modernen Welt entwickelt. Sie sind nicht nur praktisch, indem sie Ihre Augen vor schädlichen UV-Strahlen schützen, sondern fungieren auch als perfektes Detail in ihrer modischen Gesamterscheinung. Man kann sagen, dass Sonnenbrillen sich größter Beliebtheit unter allen Mode-Fans erfreuen, und auch 2016 wieder werden sie eines der modischsten Accessoires darstellen. Ob man sich des Nachmittags profilieren möchte oder samstagabends mit der Clique unterwegs ist, Sonnenbrillen spielen eine wichtige Rolle dabei, wenn man den eigenen Style definieren will.
Nachdem wir also die Bedeutsamkeit der Sonnenbrille für jeden Kleiderschrank dargestellt haben, widmen wir uns der schwierigen Aufgabe, das richtige Modell für jeden Anlass auszuwählen. Manches Format steht einem, während andere Formen weniger vorteilhaft aussehen. Weil alle Männer den Wunsch verspüren, stilvoll und begehrenswert auszusehen, präsentieren wir hier eine Übersicht über die vier heißesten Modelle für Männer.

Pilotenbrille
Pilotenbrille
Ursprünglich entwickelt von Bausch & Lomb sind Flieger-Sonnenbrillen auch heute groß in Mode und sehr beliebt in Fashion-Kreisen. Die heute als klassisches Ray-Ban-Format bekannte Form stellt das ursprüngliche Bausch & Lomb-Modell dar. Viele andere namhafte Modefirmen produzieren heute Sonnenbrillen im Piloten-Style. Die charakteristischen dunklen und oft spiegelnden Gläser sind etwa zwei- bis dreimal so groß wie die Oberfläche des Auges. Der Metallrahmen ist sehr dünn und verfügt oft über einen doppelten oder gar dreifachen Brillenbogen. Dieses Modell steht vor allem Personen mit herzförmigem Gesicht.


Wayfarer sonnenbrillen
Wayfarer sonnenbrillen
Das berühmte „Wayfarer“-Modell der Marke Ray Ban, welches in den 1950er Jahren auf den Markt kam, ist mittlerweile zur Ikone geworden. Das neuartige Design und die Ästhetik des Gestells stellten eine erfrischende Abwechslung dar von der langweiligen Sonnenbrillenmode jener Tage, als fast ausschließlich metallene Rahmen getragen wurden. Im Laufe der Jahre verlor das Modell an Beliebtheit, aber in den letzten Jahren verhalfen verschiedene Laufsteg-Shows diesem Style zu neuem Leben. Das „Wayfarer“-Modell verspricht einen authentischen Retro-Look. Fassung wie Gläser sind leicht getönt und passen hervorragend zu dieser Jahreszeit.



Verspiegelte Sonnenbrillen
Verspiegelte Sonnenbrillen
Das signifikanteste Merkmal dieses Brillenmodells sind die verspiegelten Gläser, welche dafür sorgt, dass umstehende Personen nur ihre eigene Reflexion darin sehen können. Besonders auf Fotos sehen verspiegelte Sonnenbrillen hervorragend aus. Das Modell lenkt die Aufmerksamkeit aller Passanten auf seinen Träger und verleiht ihm das Image einer geheimnisvollen, aber selbstbewussten Persönlichkeit. Wenn Sie anderen Menschen gerne zeigen, dass Sie selbstbewusst, unabhängig und entschlossen sind, dann stellen verspiegelte Sonnenbrillen für Sie die erste Wahl dar. Oft finden Sie verspiegelte Gläser bei Sonnenbrillen im Fliegerdesign.


Sonnenbrillen mit „D-Frame“
Sonnenbrillenmit „D-Frame“
Modelle, die über einen sogenannten „D-Frame“ verfügen, deren Gestell also an zwei liegende Ds erinnert, sind modernen und strahlen doch zugleich ein Retro-Image aus. Während die meisten anderen Sonnenbrillenmodelle eher ovale Formen besitzen, bricht das D-Frame-Design mit diesem Stereotyp. Es hebt sich aufgrund der scharfen Kante an der Oberseite des Rahmens von anderen Modellen ab. Damit sorgt die D-Frame-Sonnenbrille für eine futuristische Erscheinung und einen ganz bestimmten Sexappeal. Die besten Brillen diesen Typs finden sich in den Kollektionen von Dolce & Gabbana.

Jetzt wissen Sie alles über die wichtigsten Trends in Sachen Sonnenbrillen. Wenn Sie unserem Rat folgen, sind Sie perfekt vorbereitet für die Saison. Teilen Sie Ihre einschlägigen Erfahrungen mit uns, indem Sie unten einen Kommentar hinterlassen.




Mittwoch, 23. März 2016

Wie lässt sich feststellen, ob eine Sonnenbrille ein Original oder gefälscht ist?

Im Internet kann man auf vielen Webseiten Sonnenbrillen kaufen. Viele der Seiten behaupten, dass die Brillen echte Markenprodukte sind, andere treffen diese Aussage zwar nicht ausdrücklich, verleiten den Interessenten aber doch dazu, anzunehmen, es handle sich um ein Original. Daher sollten Sie, wenn Sie im Internet nach Sonnenbrillen suchen, clever vorgehen und darauf achten, welchen Anbietern Sie wirklich vertrauen wollen. Dieser Ratgeber soll Ihnen eine Hilfe dabei sein, zu beurteilen, welche Webseiten tatsächlich authentische Produkte anbieten.

- Gewährt der Anbieter seinen Kunden ein Rückgaberecht? Sollte dies nicht der Fall sein, entscheiden Sie sich besser gegen einen Kauf.

- Achten Sie genau auf die Formulierung der Angebote. Offizielle Vertriebspartner, die echte Marken-Brillen anbieten, lassen es ihre Kunden für gewöhnlich wissen, dass sie Originale verkaufen. Suchen Sie also nach Anbietern, die ausdrücklich Authentizität garantieren.

- Sollte eine Webseite für sich beanspruchen, Sonnenbrillen von „höchster Qualität“ anzubieten, könnte dies einen Grund darstellen, dem Anbieter zu misstrauen. Denn Designer- und Marken-Sonnenbrillen tragen ihren guten Namen mit Grund: Die Marke sollte gewöhnlich schon selbst für hohe und gleichbleibend gute Qualität sprechen. Vielleicht ist auf besagten Seiten also eher die Rede von Imitaten höchster Qualität…

Wie lässt sich feststellen, ob eine Sonnenbrille ein Original oder gefälscht ist?
Sonnenbrille Original oder gefälscht ist 
- Schauen Sie sich auf den Fotos sorgfältig an, wie die Sonnenbrille verpackt ist. Neue Marken-Sonnenbrillen sind stets in einer Box verpackt und mit Putztüchern sowie einem Garantieschein ausgestattet. Vertrauen Sie keinem Verkäufer, der Brillen ohne diese Ausstattung anbietet. Der einzige Fall, in dem Originalbrillen unter solchen Umständen verkauft werden, ist der, dass die Brillen nicht brandneu sind – und das stellt auch kein gutes Geschäft dar.

- Manchmal werden gefälschte Designer-Brillen als “von Designern inspiriert“ bezeichnet. Fallen Sie diesem Trick nicht zum Opfer – derartig blumige Umschreibungen wählen Verkäufer von Fälschungen, die nicht in rechtliche Schwierigkeiten geraten wollen.

- Achten Sie darauf, dass die Webseite eine Garantie über die Authentizität der angebotenen Brillen geben sollte. Ist dies nicht der Fall, sollten Sie sich Sorgen machen.

- Untersuchen Sie genau, ob die Box, in der die Marken-Sonnenbrille geliefert werden soll, ein Original ist. Weil viele betrügerische Händler sich dessen bewusst sind, dass potentielle Kunden auch auf die Echtheit der Verpackung achten, versuchen sie, gefälschte Brillen in authentischen Boxen zu verkaufen, oder auch die Verpackung täuschend echt zu gestalten.

- Schauen Sie sich den Code genau an, der auf der Innenseite des Brillenbügels, etwa auf Höhe der Schläfe, abgedruckt ist. Vergleichen Sie diesen Code mit dem Code, den Sie auf der Webseite des Designers finden können. Stimmt die im Internet angebotene Brille in Farbe, Design usw. mit dem durch den Hersteller ausgezeichneten Modell überein?

- Passen Sie auf bei Geschäften, die einfach zu gut sind, um wahr zu sein.

- Stellen Sie Nachforschungen an. Nur wenn Sie ausreichend Informationen zusammentragen, können Sie im Internet wirklich einen guten Kauf tätigen. Im Zeitalter der Online-Kommunikation verfügt jede Marke über eine eigene Webseite, auf der Sie sich mit den Details jedes Modells vertraut machen können.

- Seien Sie vorsichtig, wenn der Verkäufer offizielle, vom Designer aufgenommene Fotos des Produkts zur Beschreibung des Angebots nutzt. Unter Umständen hat er die richtigen Fotos durch die „copy and paste“-Funktion angeeignet, verkauft aber doch etwas ganz anderes. Stellen Sie sicher, dass Verkäufer nicht die Originalaufnahmen verwendet, etwa indem Sie den Verkäufer per Email nach Aufnahmen des tatsächlich zum Verkauf angebotenen Stücks fragen. Wenn Sie diese Fotos erhalten, untersuchen Sie sie sorgfältig auf Auffälligkeiten.

- Artikel, die Produkte im “Style” eines bestimmten Designers anpreisen, können Sie gleich vergessen. Dieses Wort ist ein sicheres Anzeichen dafür, dass es sich um eine Fälschung handelt.

- Fragen Sie den Anbieter direkt, ob die Sonnenbrille 100%ig authentisch ist und ob er eine Geld-zurück-Garantie übernimmt für den Fall, dass sich das Produkt als Fälschung entpuppt. Falls die Antwort „Nein“ lautet, sollten Sie sich gegen dieses Geschäft entscheiden.

Wenn Sie online Einkäufe tätigen, sollten Sie sich stets in Acht nehmen. Kaufen Sie Designer-Sonnenbrillen nur von Anbietern, die die Kontaktdaten des Verkäufers klar offenlegen und auch die Registrierungsnummer des Gewerbes angeben. Aufrichtige Online-Händler müssen sich an bestimmte Regeln halten. Eine dieser Regeln ist die Verpflichtung der Händler, ihren Kunden ein Rückgaberecht einzuräumen, das mit den Vorschriften über den Fernabsatzverkehr übereinstimmt. Stellen Sie sicher, dass Sie vor dem Kauf die AGB des Anbieters mit Hinblick auf die Konditionen für Lieferung, Rückgaberecht und Datenschutz gründlich lesen.

Mittwoch, 16. März 2016

Sonnenbrillen der Marke Polaroid

Sonnenbrillen der Marke Polaroid
Sonnenbrillen Polaroid
Polaroid Sonnenbrillen, auch als Polaroid Eyewear bekannt, ist eine der ältesten Sonnenbrillen-Marken der Welt, die ihre Produkte schon seit 1937 anbietet. Ihre Sonnenbrillen zeichnen sich insbesondere durch die polarisierten Linsen aus, die dem Namen Polaroid Sonnenbrillen zu weltweitem Ruhm verhalfen.

Polaroid Sonnenbrillen ist außerdem bekannt für die hohe Qualität seiner Brillen und das gute Preis-Leistungs-Verhältnis. Daher lohnt es sich, etwas mehr über diese Marke zu erfahren: 

Die Anfänge von Polaroid Sonnenbrillen
Die Anfänge von Polaroid Sonnenbrillen
Edwin Land, der 1909 in Connecticut geboren wurde, erfand 1929 Polaroid, das weltweit erste Material zur Polarisierung von Linsen, welches auch kommerzielle Verwendung fand. 1937 gründete er in Cambridge, Massachusetts die Polaroid Corporation. Die Firma stellte anfangs Polaroid Day Glasses her, die erste Sonnenbrille mit einem polarisierenden Filter. Im März 2007 verkaufte die Petters Group Worldwide, die damalige Eigentümerin der Polaroid-Marke, den mit der Herstellung von Brillen befassten Bereich der Firma an die Brillen-Hersteller StyleMark in March 2007. 2011 kaufte die italienische Gruppe Safilo die Firma Polaroid Eyewear.

Polaroid Eyewear, deren Sitz sich im schweizerischen Zürich befindet, operiert als unabhängiges Unternehmen. Die Firma stellt ihre polarisierenden Linsen in ihrem Europäischen Forschungszentrum in Vale of Leven, Schottland, her.

Soviel zur Geschichte der Marke. Aber was verbirgt sich eigentlich hinter den polarisierten Linsen und wozu sind diese gut? Hier finden Sie dazu einige Hinweise:

Die Sonne sendet sichtbare Lichtwellen in alle Richtungen aus. Wenn diese verstreuten Wellen auf eine horizontale Oberfläche treffen, wie etwa eine Straße, eine Glasscheibe oder Wasser, wird ein großer Anteil der Strahlen mit horizontaler Polarisierung reflektiert. Dieses horizontal polarisierte Licht erscheint als weißes, blendendes Licht und überdeckt die gewöhnliche, unpolarisierte Strahlung, welche vom Auge wahrgenommen werden kann. Damit verringert das polarisierte Licht also unsere Fähigkeit, zu sehen. Indem in die Linsen eine vertikal polarisierende Schicht integriert wird, wird der Polarisationsfaktor erheblich abgemildert und die Gesamtmenge an Licht, welche das Auge erreicht, stark verringert. Dadurch wird der Lichtkontrast erhöht und die Umgebung wird deutlicher sichtbar. (Klicken Sie hier, wenn Sie mehr erfahren wollen über polarisierende Linsen und Sonnenbrillen)

Polaroid Eyewear verwendet eine Feinwalz-Technologie, um seine polarisierenden Linsen herzustellen. Durch das Feinwalzen erhalten die Gläser die Fähigkeit, die einfallenden Strahlen zu polarisieren. Auch macht diese Technik es der Firma Polayroid Eyewear möglich, Linsen herzustellen, welche innen dicker sind und sich zum Rand hin verjüngen. Heutzutage werden Polaroid Sonnenbrillen mit UltraSight-Linsen geliefert, die aus fortschrittlichen Eko-Polymeren hergestellt werden sowie unter Anwendung der Feinwalz-Technologie, wodurch die Integrität des Polarisationsfilters gewährleistet wird.

Warum Sie sich für Polaroid Sonnenbrillen entscheiden sollten:

Sonnenbrillen der Marke Polaroid verleihen Ihren Augen Schutz und sind zugleich ein stilvolles Accessoire – und das bei einem Preis, mit dem man wirklich leben kann. Aufgrund dieser Kombination von Eigenschaften schlägt die Polaroid-Sonnenbrille jede Konkurrenz. Weiter sind alle Brillen mit UltraSight™-Linsen ausgestattet – welche aus dem neusten Stand der Technik entsprechenden Öko-Polymeren hergestellt sind. Sie werden im Europäischen Forschungs- und Produktionszentrum in Vale of Leven, Schottland, gefertigt sowie einer Qualitätskontrolle unterzogen. Dabei kommt die sogenannte Thermofusion™-Technologie zum Einsatz, welche exklusiv von Polaroid Eyewear entwickelt wurde, um Linsen zu wölben und um ihnen den letzten Schliff zu geben. Daher verhelfen Ihnen Polaroid-Linsen zu hervorragender Sehschärfe, wodurch Sie Dinge klar sehen können, selbst wenn sie sich in einiger Entfernung befinden. Dank der Polarisationstechnik brauchen Sie sich keine Sorgen mehr machen wegen blendender Strahlung. Polaroid-Gläser filtern außerdem schädliche UV-Strahlung mit Wellenlängen bis zu 400 nm. Weiter verfügen sie über Schoner, die die Brille vor Stößen schützen. Polaroid-Brillen nehmen Ihre Augen ernst.

Auch Lady Gaga trägt Polaroid-Sonnenbrillen
Auch Lady Gaga trägt Polaroid-Sonnenbrillen
Jede Sonnenbrillen-Marke hat Berühmtheiten, die für sie werben. Hier stellt auch Polayroid Eyewear keine Ausnahme dar: Das Unternehmen hat im Jahr 2010 die extravagante Lady Gaga als Kreativchefin ins Boot geholt. Ob das eine gute oder eine schlechte Sache ist, können Sie selbst beurteilen. Es bedeutet wohl jedenfalls, dass sich Polaroid in Richtung eines extravaganteren, ausgefallenen Styles orientieren dürfte.

Wenn Ihnen dieser Post über Polaroid-Sonnenbrillen gefallen hat und Sie gerne ein Modell erstehen würden, dann sollten Sie sich die umfassende Auswahl an Polaroid-Sonnenbrillen in unserem Online-Shop ansehen unter www.BrillenFactory.de